Vorbereitung auf den Gottesdienst für Entschlafene

Die Gemeinde Wolfsburg-Fallersleben nutzte die Woche vor dem Gottesdienst für Entschlafene, um sich besonders darauf vorzubereiten.

Die Gemeinde Wolfsburg-Fallersleben erlebte eine besondere Woche der Vorbereitung auf den Gottesdienst für Entschlafene, deren Höhepunkt und Abschluss eine vornehmlich von den Kindern der Gemeinde gestaltete Andacht am Nachmittag des 3. März 2007 war.

Dafür hatten die Kinder schon einige Zeit geprobt, gebastelt und sich Gedanken darüber gemacht, für welche Kinderseelen sie besonders beten möchten. Während der Andacht erfreuten sie die in großer Zahl versammelten Geschwister mit dem Vortrag von Liedern, Gedichten und einer Geschichte. Der Altar war bereits am Vormittag von den Kindern geschmückt worden. Dafür hatte jedes Kind eine weiße Blume mitgebracht. Auch eine Kette von Sternen, die die Kinder gebastelt und mit den Namen verstorbener oder vor der Geburt in die Ewigkeit gegangener Kinder versehen hatten, wurde am Altar angebracht. Ein großer Stern hieß alle Seelen herzlich willkommen.

Der Andacht am Samstag waren zwei weitere Vorbereitungsstunden für die Geschwister vorausgegangen:

Am Montag bot eine offene Chorprobe Gelegenheit, gemeinsam mit dem Chor Lieder in Vorbereitung auf den Sonntag zu singen.

Am Donnerstag machten zahlreiche Geschwister von dem Angebot Gebrauch, in einem Gesprächsabend über eigene Erlebnisse und Erfahrungen im Zusammenhang mit Entschlafenen zu berichten.

Nach dieser Vorbereitung war am Sonntag während des Gottesdienstes für die Entschlafenen eine innige Anteilnahme und Bewegung zu spüren.

c.lu